Navigation

Suche

Sponsoren & Partner

Bäckerei Gehrer



Schreier

Cintec

Bericht SWEM U12 2014


Weitere wertvolle Erfahrungen auf dem Weg zu den Landesmeisterschaften

Alle Teilnehmer der TS Göppingen haben sich bei der SWEM u12 erneut qualifiziert

Bei den Südwürttembergischen Meisterschaften u12 in Göppingen konnten sämtliche Judokas der TS Göppingen mit zwei 2. Plätzen, drei 5. Plätzen und einem 7. Platz ihre Fahrkarten für die Württembergischen Meisterschaften lösen.

 

Bei den Mädchen sicherte sich Bente Müller (-28 kg) nach einem Freilos, einem Sieg durch O-uchi-gari und einem Sieg mittels Kampfrichterentscheidung den Einzug ins Finale. Dort unterlag sie mit einer kleinen Wertung für einen Hüftwurf gegen ihre Konkurrentin aus Balingen und belegte somit den 2. Platz.

 

Unter den männlichen Startern ging in der Gewichtsklasse bis 34 kg Eric Seele an den Start. Er verlor den ersten Kampf unglücklich nach einer langen Führung und musste anschließend 2 Begegnungen in der Trostrunde gewinnen, bevor er in seinem letzten Kampf knapp gegen seinen Bruder verlor. Ein Sieg für einen Ko-uchi-gari und eine deutliche Niederlage gegen einen Judoka von der Sportschule Kustusch beförderten Ben Seele ebenfalls in die Trostrunde. Dort hatte der nächste Gegner keine Chance gegen seinen Seoi-nage und der darauffolgende Sieg gegen seinen Bruder ermöglichte den Kampf um den 3. Platz. In diesem triumphierte allerdings der Kontrahent aus Wiblingen und verwies Ben Seele auf den 5. Platz.

 

In der Gewichtsklasse -37 kg war Luca Gasser in seinem Auftaktkampf einem Kämpfer aus Rottweil mit Waza-ari unterlegen, konnte seinen Folgekampf jedoch klar mit Ippon für einen Ko-uchi-gari gewinnen. Durch einen weiteren Sieg mittels Kampfrichterentscheidung und eine Niederlage gegen einen Judoka vom Ehinger SC, errang Luca Gasser den zufriedenstellenden 5. Platz.

 

Anton Seitz konnte an diesem Turnier die meisten Begegnungen für sich verbuchen. Er gewann seine erste Begegnung mit einem vollen Punkt für O-goshi, dann erhielt er zwei Waza-ari für einen Hüftwurf mit anschließendem Kesa-gatame. In seinem 3. Kampf hielt er einen Kämpfer aus Reutlingen mit Fußwürfen in Schach. Im letzten Kampf gab es für den Göppinger kein Entkommen aus dem Haltegriff eines Nürtinger Judoka, sodass ihm letztendlich ein hervorragender 2.Platz bis 46 kg sicher war.

 

Der in der Gewichtsklasse – 50 kg startende Simon Gasser musste sich bereits in der Vorrunde seinen Gegnern aus Horb und Freudenstadt mit Waza-ari geschlagen geben. Er hat jedoch durch die geringe Teilnehmerzahl dennoch den 5. Platz erreicht. Dadurch darf er, genau wie seine Vereinskameraden, sein Können in zwei Wochen bei den Landesmeisterschaften erneut unter Beweis stellen.


Datum: 03.02.2014 12:07 | Kategorie: Jugend

Bewertung

0 / 5.0 (0 Bewertungen)

Kommentare