Navigation

Suche

Sponsoren & Partner

Bäckerei Gehrer



Schreier

Cintec

Judo Landesliga Süd - 1. Kt Männer -- 13.06.2009


Angespornt durch die jubelnden jungen Kampfbienen zeigten nicht nur die Nachwuchskämpfer der TS Göppingen ihr Können.

In der ersten Mannschaftsbegegnung traf die TS Göppingen auf die Mannschaft des *PSV Reutlingen. Phillip Marks bewies zunächst Mannschaftsgeist indem er noch 4kg Gewicht machte um auch die Gewichtsklasse bis 66kg kurzfristig neu zu besetzten. Trotz dieser körperlichen Anstrengung dominierte er den Kampf und erhielt zunächst 2 kleine Wertungen für seine Uchi Matas. Unter dem tosenden Anfeuerrufen der Kampfbienen mobilisierte er noch mal alle Kräfte in seinem geschwächten Körper und könnte dank seines beachtlichen Trainingseifers seine Technik zum richtig Zeitpunkt ansetzten. Welche der Kampfrichter sofort mit einem Ippon honorierte. Den 2 Punkt für die Mannschaft in der Gewichtsklasse bis 90kg sicherte unser frisch gebackener 3. der Senioren Weltmeisterschaft in der Altersklasse 50-54 Jahre Karl-Heinz Lissner. Souverän dominierte der alte Fuchs den Kampf und fixierte seinen Gegner Haltetechnik schließlich gekonnt im Boden. Auch Steffen Jauch-Walser zeigte wie Phillip ein sehr gutes Kampfverhalten und eine deutliche Leistungssteigerung zum letzten Jahr. So glänzte er unter den Zurufen der kreischenden Kampfbienen in der Gewichtsklasse bis 60kg und gewann seinen Kampf im Boden durch einen Würgegriff. Schließlich kam es dann zum Showdown es stand 3:3 und der Trainer Salvatore Aleo mußte in der Gewichtsklasse +100kg selbst ran. Zunächst hielt sich der Kampf mit dem 2 Köpfe größeren Gegner in der Waage. Die Stimmung war zum Zerplatzen angespannt. Alle waren von ihren Plätzen aufgestanden und die Halle war erfüllt von Salva rufen. Doch dann endlich nach einem fast endlosen Kampf verwandelte er eine kleine Unachtsamkeit des Gegners in einen Te Guruma. Unter großem Jubel endete die Begegnung schließlich 4:3 für die Mannschaft der TS Göppingen.*


Als nächstes traf die TS Göppingen auf den Titelverteidiger des letzten Jahre nämlich auf die Mannschaft des JV Nürtingen 2. Als erstes mußte Phillip Marks in der Gewichtsklasse bis 66kg ran, denn die TS mußte ohne Ersatzmann antreten. Und in der Gewichtsklasse bis 81kg trat Ingo Schenker auch bei dem 2. Kampf verletzungsbedingt nur per forma an. Also gab Phillip alles und die Kampfbienen feuert ihn beflügelt vom ersten Erfolg an was das Zeug hielt. Unentwegt griff sein Gegner ihn an. Ein entsetzen ging jedes mal durch die Reihen doch er wehrte selbst die stärksten Angriffe beispielhaft ab. Selbst einen nahezu perfekten Tomeo Nage Angriff werte er überraschend mit einer Radwende ab. Erst kurz vor Kampfzeitende gelang es seinem Gegner den durch die Diät entkräfteten Phillip im Boden zu besiegen. Als nächster trat Alexander Rommel in der Gewichtsklasse -100kg an. Die Stimmung war angespannt. Es mußte dringend ein 1. Punkt herbei. Die Halle war wieder erfüllt von Anfeuerrufen fast heiserer Kampfbienen. Er dominiert den Kampf von der 1. Minute ab. Doch dann zog er sich bei einem Angriff eine Zerrung im Oberschenkel zu. Der Atem stockte. Er kämpfte weiter. unter den immer lauter werdenden Anfeuerungen gelang ihm ein weitere Punkt mit einer Wurftechnik gefolgt von einem Haltegriff. Der Gegner werte sich heftigst. Noch hatte er ihn nicht ganz unter Kontrolle. Die Fans waren außer sich. Da noch eine kleine Drehung der Gegner war unter Kontrolle und der 1 Punkt sicher. In der Gewichtsklasse bis 81kg unterzog Markus Müller die Fans der TS in Wechselbad der Gefühle. Sein Gegner attackierte ihn mit starken Fußtechniken. Doch Markus konterte geschickt und attackierte selbst immer wieder mit Hüfttechniken. Die Beiden schenkten sich nichts und die Fans kochten. Und da. Markus geriet in die Bodenlage. Nein, doch was ist das. Er dreht sich unter dem Gegner durch und hält. Sein Gegner wehrt sich wie ein Bär. Doch unter den Anfeuerrufen der Kampfbienen hält er ihn unter Kontrolle und gewinnt den Kampf. Und dann trat, unter siegessicherem Rufen der Fans, unser fast unbesiegter 3. der Senioren Weltmeisterschaft Karl-Heinz Lissner an. In seiner Gewichtsklasse bis 90 Kg hatte die Nürtinger ihm nichts entgegen zusetzten. Karl-Heinz startete, den Erwartungsdruck der Fans wissend, souverän den Kampf. Schon nach kurzem Kampf siegte er mit einem Tsuri Komi Ashi. Als nächstes starte dann in der Gewichtsklasse bis 60kg einer unser erfolgreichsten youngster Steffen Jauch-Walser. Sein Trainingseifer hat ihn nicht nur technisch, sonder auch physisch deutlich gestärkt. So haben ihn die jungen Kampfbienen besonders gut angefeuert. Steffen dominiert von Anfang den Kampf. Das an trainierte Abwehrverhalten und den Griffkampf hat er vorbildlich umgesetzt. Auch im Boden konnte er glänzen. Sein Gegner konnte zwar seinen Angriff noch leicht abwehren. Doch Steffen reagierte blitzschnell und fixierte den Gegner im Boden. Die nächsten für ihn wohl unendlich wirkenden 25 Sekunden brachten die Menge zum Toben. Als dann der Kampfrichter den Arm hob und Ippon anzeigte war die menge nicht mehr zu halten. Das war der vorzeitige Sieg für die TS. Da konnte dann auch der sich freuende Trainer Salvatore Aleo seinen Kampf in der Gewichtsklasse über 100kg völlig entspannt angehen. Doch er schenkte Nürtigen nicht und gewann auch diesen Kampf mit seiner Spezialtechnik Seo Nage. Damit siegte die TS Göppingen über Nürtingen 5:2 und belegt nach 2 Kämpfen den 4 Platz der Gesamttabelle. Die Tabellenführung hat TSG Reutlingen mit 3 gewonnen Kämpfen übernommen gefolgt von Ulm und Ravensburg die 2 gewonnen und einen verloren haben.

geschrieben von Alexaner Rommel


Datum: 07.07.2009 12:20 | Kategorie: Landesliga

Bewertung

0 / 5.0 (0 Bewertungen)

Kommentare