Navigation

Suche

Sponsoren & Partner

Bäckerei Gehrer



Schreier

Cintec

News


Die Landesmeisterschaft fest im Blick - SWEM u12 am 19.02 01.März 2017

Die meisten Judoka der Turnerschaft, die an der Südwürttembergischen Meisterschaft der unter 12jährigen teilnahmen, haben sich ihren Startplatz für die Landesmeisterschaften erkämpft. Von den männlichen Teilnehmern sicherte sich Ibo Dere in der offenen Gewichtsklasse souverän den Meistertitel. Seine Dominanz über die Gegner konnte er mit 4 Siegen unterstreichen. Selbst dem im Finalkampf deutlich größeren und schwereren Tony Hoffmann (TV Mengen) war er mental gewachsen, er gewann mit großer Wertung für Seoi-nage. Das Auftreten seines Bruder Bekir in derselben Gewichtsklasse war von dessen Geschick und Finesse geprägt. Zwei Siege und zwei Niederlagen resultierten im 5. Platz. Filippo Fazio (-31kg) musste nach einem schnellen Auftaktsieg eine Niederlage hinnehmen, da er eine Technik anwendete, die nur in höheren Altersklassen erlaubt ist. Einen Platz auf dem Podest ließ er sich dennoch nicht nehmen: zwei Folgesiege mit Höchstwertung bedeuteten Bronze. Trainingspartner Maxim Maier (-37kg) verpasste diesen Rang knapp. Nach 5 spannenden Kämpfen landete er auf Rang 5, sein prägnantester Wurf war ein Ko-soto-gake nach nur 10 Sekunden Kampfzeit. Dritte wurde Giulia Aleo (TS Göppingen, -28kg) bei den Mädchen, sie musste im Initialkampf eine Niederlage gegen die erheblich höher Graduierte und spätere Erste Barbara Starzmann (VfL Kirchheim) hinnehmen. Davon unbeeindruckt gelangen ihr im Anschluß zwei erfolgreiche Würfe sowie Haltegriffe, den Kampf um Platz 3 gewann sie obendrein souverän. Johanna Ammann wurde in der Gewichtsklasse unter 30 kg Siebte, Emma Schwab (-36kg) konnte verletzungbedingt nicht starten.

Von den offenen Badenwürttembergischen Meisterschaften u15 in Kirchberg, zu denen Judoka aus Baden, Württemberg, Bayern und Hessen angetreten waren, kamen Anton Seitz und Samuel Klukas (beide -60kg) als Siebte zurück.

 


Judo-Mädchen durchweg erfolgreich - BEM u12 am 05.02.2017 01.März 2017

Insgesamt positiv präsentierten sich die weiblichen Judoka bei den Bezirksmeisterschaften der u12 in Biberach. Gleich drei Starterinnen der Turnerschaft Göppingen sicherten sich den Titel: Giulia Aleo (-28kg), Emma Schwab (-36kg) und Paola Feldhues (-48kg) heißen die neuen Bezirksmeisterinnen. Lediglich Johanna Ammann (-44kg) verpasste in der am stärksten besetzten Gewichtsklasse die Medaillenränge knapp und landete auf Platz 5. Bei den Jungen gelangte Maxim Mayer nach drei deutlichen Siegen und einer Niederlage in der Gewichtsklasse unter 37kg) auf den Bronzerang. Denselben Podestplatz erklommen Ibo Dere (+50kg). Fünfte Plätze gingen an Filippo Fazio (-31kg) und Trainigspartner Bekir Dere (+50kg).


Laurin Müller ist Vize-Landesmeister (oWEMu18) 27.Januar 2017

Von den offenen Württembergischen Einzelmeisterschaften in Tübingen, am 21.1.2017, kehrte Laurin Müller in der mit 17 Teilnehmern stark besetzten Gewichtsklasse unter 66kg als Württembergischer Vizemeister zurück. Zunächst besiegte er Yannick Dirndorfer (JV Nürtingen) mit einem perfekt platzierten Seoi-nage, dann gelang ihm ein Ippon-reifer Uchi-mata gegen Elias Schaich (TSG Backnang). Der dritte Kampf entwickelte sich ausgeglichener. Nach regulärer Kampfzeit zunächst ohne Wertung, ging die Begegnung mit Erik Kohler (JZ Heubach) in die Verlängerung. Nach 7,5 min erzielte Laurin schließlich die den Kampf entscheidende Wertung für eine Kontertechnik und schaffte somit den Einzug ins Finale. Eine Würgetechnik von Lukas Hayn (KSV Esslingen) wurde ihm dort zum Verhängnis.

Trainingspartner Bruce Schöllhammer fand in der Gewichtsklasse unter 81kg nicht recht in das Turnier, er erlitt zwei Niederlagen.


Jeder Judoka auf dem Treppchen - SWEM u10 27.November 2016

Von den Südwürttembergischen Meisterschaften der Jugend u10, dem höchsten Turnier in dieser Altersklasse, kehrten die Göppinger Judoka mit einem sensattionellen Ergebnis zurück: jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille. Allen voran Filippo Fazio (TS Göppingen, -28,3kg) machte erneut kurzen Prozess mit seinen Gegenern. Drei schnelle Siege beförderten ihn auf den verdienten 1. Platz, er punktete sowohl im Stand- als auch im Bodenkampf. Auf Platz 2 landete sein Teamkamerad Maxim Maier (-35,7kg), er überzeugte vornehmlich mit seinen Haltegriffqualitäten. Dreimal Bronze ging an die folgenden Turnerschaftler: Tobias Wagner (-23,9kg) präsentierte sich für diese Altersklasse ungewöhnlich abwechslungsreich, er kombinierte verschiedenste Würfe auf sowohl der rechten als auch der linken Seite. Auch Carl Philip Schultheiß steigerte sich seit den Bezirksmeisterschaften enorm, mittels großer und kleiner Wertungen erarbeitete er sich seinen Podestplatz. Sein Trainingspartner Joshua Walz konnte in der Gewichtsklasse unter 35,7kg seinen 3. Platz aus der Vorrunde bestätigen. In der weiblichen Jugend sicherten sich die beiden Starterinnen Jiska Möbus (-22,4kg) und Johanna Ammann (-28,8kg) dritte Plätze in Reutlingen. Insgesamt konnten sich alle Genannten im Vergleich zur Qualifikation nochmals deutlich steigern, die sehr guten Resultate lassen auf die Zukunft hoffen.


Trend zeigt aufwärts - Landesliga 2. Kampftag 01.August 2016

ll2kt01_400Am 2. Kampftag der Judo Landesliga konnten sich die Männermannschaft in der Tabelle nach oben arbeiten. Es begann alles nach Plan, als der JC Köngen mit 4:3 (40:30) geschlagen wurde. Hierzu trugen vier vorzeitige Siege bei. Klassisch gewann Salvatore Aleo (+100kg) mit Seoi-nage, Kampfneuling Simon Köller (-73kg) erzielte seinen ersten Ippon in der Landesliga. Laurin Müller (-60kg) zeigte sein Faible für Fußwürfe und Lars Ahne (-66kg) steuerte einen Punkt durch Uchi-mata bei. Das mit Spannung erwartete Lokalderby zwischen der Turnerschaft und Frisch Auf entwickelte sich zu einem kleinen Nervenkrieg. Aus taktischen Gründen ließ Frisch Auf die oberste Gewichtsklasse unbesetzt, sodass Salvatore Aleo kampflos gewann. Bis 100kg führte zunächst Philipp Marks (TS), doch Lothar Hilger (FA) konnte mittels einer Wurf-Haltegriff-Kombination den Kampf noch für sich entscheiden und den Ausgleich herbeiführen. Lukas Hiller (-73kg) fügte einen weiteren Punkt für Frisch Auf durch einen perfekten Seoi-nage hinzu. Daraufhin sorgte der Youngster Laurin Müller (-60kg) mit De-ashi-barai für den erneuten Gleichstand. Lars Ahne brachte anschließend die Turnerschaft in Führung, er siegte souverän mit 2 Waza-ari. Bis 81kg führte der weitaus erfahrenere Kämpfer der Gegenmannschaft eine eindeutige Entscheidung zu seinen Gunsten herbei. Die Gewichtsklasse bis 90kg musste also die Entscheidung bringen. Beide Göppinger Athleten zeigten ein packendes Duell, inklusive mehrerer Befreiungen aus Haltegriffen. Letztendlich dominierte Carsten Thiel und entschied die Begegnung mit 4:3 (40:30) für Frisch Auf Göppingen. Trotz dieser knappen Niederlage konnte sich die Turnerschaft zwei Plätze nach oben arbeiten und ist derzeit auf Platz 6 zu finden.


3 x 3 - Rosensteinpokalturnier 2016 in Heubach 01.August 2016

Traditionell stellt das Rosensteinpokalturnier in Heubach einen Höhepunkt für die Judojugend dar. Dementsprechend motiviert reisten vier Judoka der Turnerschaft an und wurden mit vielen erstklassigen Begegnungen belohnt.

In der Altersklasse U15 erkämpfte sich Anton Seitz (-55kg) den achtbaren dritten Platz. Er zeigte unter anderem einen spektakulären O-soto-gari gegen den Steinheimer Stadlmeir. Für Luca Aleo (-46kg) verlief der Wettkampf ähnlich erfolgreich. Bei ihm fanden alle Entscheidungen im Boden statt. Er siegte, bzw. unterlag in Haltegriffen und verpasste die Medaillenränge nur knapp, sodass er auf Platz 5 landete. In der Jugend U18 gab es zwei Starter, beide Kämpfer kehrten mit Bronze heim. Laurin Müller (-66kg) demonstrierte in der Vorrunde einen perfekt platzierten Okuri-ashi-barai und einen erfolgreichen Haltegriff und unterlag nur gegen den späteren Sieger. Im Einzug ums Finale führte er bis kurz vor Schluss mit hoher Wertung, konnte seinen Vorsprung jedoch nicht behaupten. In der Gewichtsklasse unter 81kg hatte Bruce Schöllhammer drei Kämpf zu meistern, die Entscheidungen fielen sowohl im Stand- als auch im Bodenkampf. Auch er kann sich über Bronze freuen.


Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>